Radebeul

Aikido in Radebeul: Maru Dojo e.V. (Webseite)

Die Radebeuler Aikidogruppe wurde 1992 von Maik Gräfe gegründet. Seit dem er die 1. Aikidoschule Dresden leitet, wird die Gruppe mehr und mehr durch fortgeschrittene Schüler der Aikidoschule betreut.

Um die Entwicklung der Radebeuler Aikidogruppe gezielter voran zu bringen, übertrug Herr Gräfe mit Beginn 2015 die komplette Verantwortung an einige seiner langjährigen Schüler.

Seit Januar 2015 wird dass Aikido-Training durch den Verein „Maru Dojo e.V.“ organisiert und angeboten.

Maru (jap.) bedeutet „Kreis, rund“. Wir glauben, das jede natürliche, harmonische Bewegung, wie sie im Aikido geübt wird, rund, kreis- oder auch wellenförmig geschieht.

Der Kreis steht für die sich wiederholende Zyklen, wie in der Natur die Jahreszeiten oder im Training die sich wiederholenden Trainingsprozesse und Übungen. Man wiederholt um zum Kern der Sache vorzustoßen und ihr Wesen zu erfassen.

Im Kreis bedeutet auch, dass unser Üben kein Ende hat und unsere Bemühungen auf dem Weg des Aikido nicht stehen bleiben.

Jeder, der mit uns trainiert, wird im Aikido immer seine eigenen Inhalte finden. Wichtig ist uns jedoch im Aikido nicht lediglich eine sportliche Konditionierung zu suchen, sondern tiefere Erfahrungen unseres menschlichen Wesens, die auch außerhalb des Trainings Bestand haben.

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ausprobieren könnt Ihr es bei uns:

Wir bieten zweimal die Woche Kinder- (ab 6 Jahre) und Erwachsenentraining an.
Das Training findet gemischt statt (Anfänger/ Fortgeschrittene; Frauen/ Männer; Mädchen/Jungen)

Trainingszeiten:                                                      Trainingsort:
Mo  17.30 - 18.30 Kinder 6 - 14                                   Sportbaracke BSV Chemie Radebeul
      18.30 - 20.00 Erwachsene                                    Meißner Landstr. 48a
                                                                                01445 Radebeul-Ost (in der Gleisschleife der Straba)
Do  17.30 - 18.30 Kinder 6 - 14
      18.30 - 20.00 Erwachsene                                     Straba Linie 4 Hst Forststr. (aus DD)
                                                                                                      Hst Zinsendorfer Str. (aus Rbl West)

Die Teilnahme am Training (Probetraining kostenlos) ist zu unseren Trainingszeiten jederzeit ohne Anmeldung möglich.
Mitzubringen sind (wenn man keinen Judoanzug besitzt) eine lange Sporthose und ein T-Shirt.

Aikidolehrer

Roald Freudenberg 2.Dan                Heiko Tümmler 2.Kyu                 Ulf Weißbach 1.Dan
seit 1996 Aikido                             seit 2004 Aikido                         seit 1998 Aikido
1.Dan 2002                                    2.Kyu 2015                               1.Dan 2007
2.Dan 2007                                    leitet Mo das Kindertraining        Vertretungslehrer
leitet Mo + Do das Training

Aikido ist eine alte japanische Kampf- und Bewegungskunst. Sie dient der Lebenspflege, der Gesundheit, der Entwicklung von Körper und Geist sowie der Selbstverteidigung.
Sie kann durch ihre Philosophie als Lebensweg oder als Hobby beschritten werden. Ihr gesundheitlicher Wert ist weltweit anerkannt.
Als Kampfkunst folgt sie den Überlieferungen, die innere Energie anstelle von Muskelkraft fördern. Sie verbindet Selbstverteidigungsbewegungen mit der Führung der inneren Energie und gilt daher als innere Kampfkunst. Somit kann sie von jung und alt, Mann und Frau, groß und klein gleichermaßen erfolgreich geübt werden.
Sie fördert das Gleichgewichtsgefühl, eine aufrechte und entspannte Körperhaltung und die Wahrnehmung des eigenen Körpers.
Mit der Zeit befindet sich der Übende immer öfter in seiner körperlichen und geistigen Mitte.
Die innere Energie wird auch im Alltag nutzbar.

Aikido isteine Kampfkunst, die aus alten Kampf- und Waffenkünsten von O-Sensei Morihei Ueshiba entwickelt wurde.
Die Techniken werden Paarweise geübt und orientieren sich an dynamischen Kreis- und Spiralbewegungen. Jeder Angriff wird ins Leere abgeleitet und die Kraft des Partners genutzt. Der Partner wird mittels der Techniken aus seinem Gleichgewicht gebracht und abschließend entweder geworfen oder am Boden fixiert. Daher ist auch die Fallschule ein wichtiger Aspekt.
Beide Partner lernen im Training sich gegenseitig zu respektieren und sich auf den anderen einzustellen.
Meditation und Atemtechniken zu Beginn des Unterrichts erhöhen die Konzentration und fördern die Aufnahmefähigkeit von schwierigen Techniken.

Aikido wird für Kinder und Erwachsene angeboten.

Allen gemeinsam sind neben den eigentlichen Aikidotechniken folgende Schwerpunkte:

Atemübungen, Entspannung,
Aufmerksamkeit, Konzentration,
Achtsamkeit, Disziplin
Geschicklichkeit, Flexibilität,
Körperkoordination,
Teamgeist, Rücksichtnahme.